Internes Regelwerk der Feuerwehr

[WICHTIG] Aus technischen Gründen mussten wir leider unser Forum neuinstallieren. Wir bitten dies zu entschuldigen und hoffen trotzdem, dass du Teil der Community bleibst ;)
  • Jackson County Firedepartment Regeln


    1. Angestellt in anderen Organisationen:

    Es ist nicht gestattet bei zwei Organisationen zu arbeiten. Es muss sich für eine entschieden werden.


    2. Vorbildfunktion:

    - Als Firefighter hat man eine gewisse „Vorbildfunktion“’. Das heißt, man sollte stets auf seinen Umgangston achten und sich nicht ausfallend benehmen. Gegenüber Zivilisten und Teammitglieder gleichermaßen.

    - Es ist darauf zu achten, dass die Dienstpflicht nicht durch Spaß-Aktionen vernachlässigt wird. Das bedeutet, jegliche Aktionen, die nicht zu dem Dienstplan gehören, werden abgebrochen, falls ein Einsatz kommt.

    - Alkohol- und Drogenkonsum ist während des Dienstes nicht gestattet. Zur Vorbildfunktion zählt auch Bugusing aller Art.


    3. Waffen im Dienst:

    - Waffen und militärische, polizeiliche Ausrüstung sind im Dient verboten.

    - Waffen für jemanden aufzuheben, um sie ihm später wieder zu geben ist ebenfalls verboten.

    - Alle Arten der Maskierung sind während des Dienstes nicht erlaubt.


    4. Einsatzbekleidung:

    - Es dürfen ausschließlich dem Rang zugewiesene Uniformen getragen werden. Das bedeutet, alle vorhandene Kleidung im Fire-Shop ist erlaubt zu tragen.

    - Die Kleidung ist dem Einsatz anzupassen.

    - Frisuren und Bärte dürfen alle frei verwendet werden.

    - Durch die Erlaubnis eines Ausbilders oder höher, dürfen auch andere Bekleidungsarten getragen werden.


    5. Einsatzfahrzeuge:

    - Im Dienst dürfen ausschließlich Fahrzeuge des Firedepartments benutzt werden.

    - Fahrzeuge anderer Fraktionen oder Zivilisten sind verboten.

    - Es dürfen nur die Fahrzeuge gefahren werden, welche für den Rang zugeteilt sind.

    - Das gewählte Fahrzeug muss den Einsatzbedingungen entsprechen (z.B. Sanitäter = Ambulance, Firefighter = Firetruck).

    - Ausnahmen:

    o Ausbilder oder höher dürfen die Erlaubnis für höhere Fahrzeuge erteilen.

    o Ein höherrangiger kann auch, muss mitfahren, einen nicht Rang entsprechende Person fahren lassen.


    6. Funk:

    - Die Langfunkfrequenz ist immer 40

    - Im Langstreckenfunk herrscht Funkdisziplin:

    o „Leitstelle von (Nummer des Fahrzeuges, oder Nummer der Einheit) kommen“

    o Kurzhalten, nur das Wichtigste sagen

    o Kein Bitte oder Danke

    - Kurzstreckenfunk ist für die verschiedenen Einheiten der Fahrzeuge, dort wird keine Funkdisziplin benötigt, Frequenz selber bestimmen.

    - Bei einem Notruf einer Einheit ist komplette Funkstille, außer der betreffenden Einheit und der Leistelle

    „Mayday, Mayday, Mayday Leitstelle von (Nummer des Fahrzeuges, oder Nummer der Einheit) kommen“


    7. Leitstelle:

    - Der ranghöchste im Dienst bestimmt, wer die Leitstelle übernimmt.

    - Die Leitstelle übernimmt die Einsatzeinteilung.

    - Eine Leitstelle wird ab 5 Personen im Dienst benötigt.

    - Die Kommunikation zu anderen Fraktionen wird durch die Leitstelle übernommen.

    - Die Leitstelle arbeitet keine Einsätze außerhalb der Zentrale und des Krankenhauses ab.

    - Die Leitstelle teilt die Einheiten nach ihren Qualifikationen zu.

    - Ein Nachfolger wird vor dem Dienstschluss der aktuellen Leitstelle bestimmt.

    - Auf der Karte werden sichtbar für alle im Dienst, die aktuellen Einheiten aufgeschrieben.

    - Die Leitstelle darf ab dem Rang 2 ausgeführt werden.

    - Die Leitstelle sollte die Funkfrequenz der Leitstelle der Polizei haben.


    8. Medizinisches Material:

    - Das Herausgaben von Medic Materialien an Zivilisten und Polizisten ist verboten.

    - Essen und Trinken darf herausgegeben werden.

    - Das Lagern von medizinischen Gegenständen in Fahrzeugen ist nicht gestattet.


    9. Umgang mit anderen Personen:

    - Es muss unparteiisch gehandelt werden. Egal welcher Fraktion er angehört.

    - Es muss immer die Best mögliche medizinische Versorgung gewährleistet werden.

    - Ein freundlicher und hilfsbereiter Umgang ist Pflicht.

    - Es ist nicht erlaubt Personen zu transportieren, welche nicht ins Krankenhaus müssen.

    Ausnahme: Der ADAC darf Personen mit zu nächsten Garage mitnehmen, wenn ihr Fahrzeug unfahrbar ist oder abgeschleppt wurde.


    10. Eigenschutz:

    - Die Eigensicherung steht immer an erster Stelle

    - Ist eine Gefährdung für Personal oder Material, wird der Einsatz abgebrochen.


    11. Teamspeak:

    - Während des Dienstes hat jeder Mitarbeiter im TFAR Channel zu sein.

    - Es ist nicht gestattet den TFAR Channel während des Dienstes für andere Angelegenheiten zu verlassen. Falls man dringend etwas klären muss, wird der Dienst verlassen.


    12. Feuerwehr-Ränge:

    - ADAC 01-

    - Sanitäter 02-

    - Firefighter 03-

    - Engineer 04-

    - Lieutenant 05-

    - Captain 06-

    - Battalion Chief 07-

    - Division Chief 08-

    - Assistant Chief 09-

    - Firefigther Chief 10-


    13. Besetzung der Wache und Fahrzeuge:

    - Alle Einheiten, welche keinen Einsatz haben, halten sich in der Rettungswache auf (Ausgenommen Krankenhauspersonal)

    - Es werden immer zuerst Bodenfahrzeuge besetzt.

    - Bei genug Personal darf auch der Rettungshelikopter dauerhaft besetzt werden.

    - Der Helikopter wird erst ab einer Entfernung von 8 Km zur Zentrale verwendet werden.

    - Besetzungen:

    o ADAC Fahrzeuge 1 Person

    o Ambulance 2 Personen

    o Rettungshelikopter 2 Personen

    o Firetruck 2 oder mehr Personen


    14. Feuergefechte:

    - Es ist untersagt in Feuergefechte einzugreifen.

    - Solange die Situation unklar ist, wird nicht eingegriffen.

    - Falls während einer laufenden Behandlung Schüsse fallen, ist sie sofort ab zu brechen und ein Rückzug wird vorgenommen.


    15. Sondersignal:

    - Sondersignale werden nur bei dringenden Einsätzen verwendet.

    - Das Blaulicht darf als Absicherung der Einsatzstelle verwendet werden.

    - Ein Missbrauch der Sondersignale ist strengstens verboten.


    16. Illegale Aktivitäten:

    - Es ist untersagt jegliche Dinge zu tun, welche die geltenden Gesetze brechen


    17. Störungen der Öffentlichkeit:

    - Laute und störende Musik im Dienst ist nicht erlaubt.

    - Laute und störenden Geräusche sind zu unterlassen.

    - Tief über Städte zu fliegen ist verboten. Es wird eine Mindesthöhe von 200 Meter eingehalten. Ausgenommen, man muss am Krankenhaus oder der Zentrale landen.

    - Unnötiges verwenden der Sondersignale.

    - Blockieren von Spawnpoints und Eingängen.


    18. Abschleppen von Fahrzeugen:

    - Nicht rechtmäßig geparkte Fahr- und Flugzeuge dürfen entfernt werden.

    - Sicherstellen von Fahr- und Flugzeugen ist nur durch das Beisein der Polizei erlaubt.

    - Verlassene Fahr- und Flugzeuge dürfen durch Erlaubnis des Halters entfernt werden. (SMS schreiben). Falls der Halter nicht mehr online ist, dürfen sie direkt abgeschleppt werden.


    19. Absperrungen:

    - Barrieren und Hütchen dürfen nur als Absicherung der Einsatzstelle verwendet werden.

    - Bevor die Einsatzstelle verlasen wird, müssen alle Absperrungen entfernt werden.


    20. Anwesenheitspflicht:

    - Es besteht kein Zwang in den Dienst zu kommen.

    - Falls ihr seht, es sind keine, oder fast keine im Dienst, bitte diese unterstützen.


    21. Regelverstöße:

    - 1. Regelbruch: mündliche Verwarnung

    - 2. Regelbruch: Je nach Situation Suspendierung, Degradierung oder Beförderungssperre

    - 3. Regelbruch und darüber hinaus: Degradierung bis Kündigung

    - Die Strafen können je nach Fall und Schwere des Vergehens variieren.


    Die Leitung der Feuerwehr behält sich vor, alle Regeln außer Kraft zu setzen und sie jeder Zeit zu verändern. Alle Änderungen werden im Forum bekannt gegeben.